Thomas Gsella: Ich zahl’s euch reim

Neue politische Gedichte

18,00 

inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit: Vorrätig

Produktdetails

Ob es Menschen sind oder Dinge, Tiere oder Viren, Orte oder Zeiten – Thomas Gsellas neue Gedichte sind so ernst wie komisch, so wunderbar gereimt wie zeitlos und aktuell. In einem Interview antwortet Thomas Gsella auf die Frage: Kann man mit Gedichten gegen die Ungerechtigkeit der Welt anschreiben? »Ja, man kann’s aber genauso gut auch lassen.«
Gut, dass er es nicht gelassen hat und die Zumutungen der Welt in helle, schnelle, schöne Reime fasst. Er nimmt uns mit zu einem Besuch bei Andy Scheuer, in den Sommerurlaub, in die Flüchtlingslager und die allgegenwärtigen Talkshows. Er bedichtet Facebook, Instagram und das Dschungelcamp. Den Brexit und den Golfstromausfall, das Ausland, die Rente und den Antisemitismus. Und wie war doch gleich das Jahr 2020? Ja klar: »Mir kommt der Ausgangsstopp zupass: Ich esse mehr und werde dicker, / Ich trinke mehr, und werde schicker. /Allein der Wald kriegt kaum noch Nass.« Man liest und lacht und freut sich auf mehr.

Verlag Antje Kunstmann
ISBN 978-3-95614-457-8
234 Seiten

 

Ähnliche Produkte

Mit Lustzeichnungen von Rudi Hurzlmeier

12,90 

Ein genialer Schriftsteller - Was dieser Schulz doch alles kann!

10,99 

Ein Buch, das Männern Mut macht, wie ein guter Wein zu reifen

9,99 

<p class="ncTitleSub"><span class="oSubTitle">Leute von heute in lichten Gedichten </span></p>

16,00 

Schlampige Arbeiten 1980-2030  

18,00 

<p class="ncTitleSub"><span class="oSubTitle">Ausgesuchte schöne Texte</span></p>

8,99