Menuebild
Menü
Suche:
Kops

Ralf König

Ralf König (Köln) wurde 1960 in Soest geboren. 1979, während seines Coming-outs, veröffentlichte er erste Comicstrips im Münchener Underground-Magazin »Zomix« sowie der Schwulenzeitschrift »Rosa Flieder«. Von 1981 bis 1986 studierte er an der Kunstakademie Düsseldorf Freie Kunst. 1994 wurde sein Comic-Band »Der bewegte Mann« von Sönke Wortmann mit Til Schweiger, Joachim Król und Katja Riemann in den Hauptrollen verfilmt und mit 6,5 Millionen Zuschauern zu einem der erfolgreichsten Filme der deutschen Kinogeschichte. 1992 wurde König beim Internationalen Comic-Salon in Erlangen mit dem Max-und-Moritz-Preis ausgezeichnet, dem zahlreiche internationale Preise folgten, u.a. 2005 der Prix Alph’Art in Angoulême sowie der Premio miglior storia lunga in Lucca. 2006 erhielt er abermals den Max-und-Moritz-Preis und 2017 wurde er mit dem »Wilhelm-Busch-Preis« ausgezeichnet.

Ralf König ist zudem Vorstandsmitglied der Giordano-Bruno-Stiftung.

www.ralf-koenig.com