Anlässlich seines 70. Geburtstags zeigt die Caricatura Galerie erstmals Arbeiten von Klaus Stuttmann in einer Einzelausstellung. Jeden Tag eine Karikatur – sechs Tage die Woche. Seit dreißig Jahren begleitet Stuttmann das weltpolitische Geschehen. Besonders die Kanzlerin hat es ihm angetan. Fast tausend Mal hat er »Mutti« bislang gezeichnet – mittlerweile geht sie ihm in einer halben Minute von der Hand. Generell seien ihm die »Dicklichen und Knuddeligen« lieber, so Stuttmann, wie Sigmar Gabriel oder eben Merkel. 2018 erschien der Band »Mein Merkelbilderbuch« mit Karikaturen aus fast drei Jahrzehnten im Schaltzeit Verlag.

Der Name Klaus Stuttmann steht wie kaum ein anderer für die tagesaktuelle Karikatur. Seit 2003 erscheinen seine Karikaturen fast täglich im Tagesspiegel sowie regelmäßig unter anderem im Weserkurier, in der Leipziger Volkszeitung, in der Badischen Zeitung, in der Sächsischen Zeitung, im Göttinger Tageblatt, in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung, in den Ruhrnachrichten und in der taz.

Neben zahlreichen weiteren Auszeichnungen ist Stuttmann Rekord-Preisträger bei der »Rückblende«, dem Preis der deutschen Zeitungen für politische Fotografie und Karikaturen mit vier ersten Plätzen für die Jahre 1999, 2001, 2007, 2011 und 2014 sowie zwei zweiten Plätzen für 2003 und 2018.

Zu sehen sind neben aktuellen Karikaturen eine Auswahl von Illustrationen aus der Sonntagsausgabe des Tagesspiegels, Cartoons aus dem Weinmagazin Enos sowie bisher unveröffentlichte Objekte. Auch die Kanzlerin darf natürlich nicht fehlen und wird mit einem exponierten Platz in der Ausstellung bedacht.

Besucherinfo

24.8.-10.11.2019

Di-Sa 12-19 Uhr / So, Feiertage 10-19 Uhr

Caricatura Galerie Kassel

5 Euro, 4 Euro ermäßigt

Cartoons After Work

Führung durch die Ausstellung
inklusive Drink aus der Caricatura Bar
für 8 Euro